Allgemeines

Das CERF (Centrum für Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Freiburg) besteht seit dem Jahr 1991. Es ist eine Berufsausübungsgemeinschaft der Frauenärztinnen Dr. med. M. Thiemann, PD Dr. med. B. Wetzka, Dr. med. V. Wolk, Dr. med. A. Hanjalic-Beck und Dr. med. S. Friebel.

Im Rahmen des Fachgebietes „Gynäkologie und Geburtshilfe“ betreuen wir speziell Patientinnen mit Hormonstörungen (Endokrinologie) und Paare mit unerfülltem Kinderwunsch (Reproduktionsmedizin). Es ist eine Besonderheit des CERF, dass beide Fachdisziplinen, also Hormonheilkunde und die Fortpflanzungsmedizin, miteinander vernetzt werden im Sinne eines Gesamtbildes.
 
Da das CERF sehr viel Wert auf Qualität in gemeinsamer Teamarbeit legt wurde unsere Praxis bereits im Jahr 2001 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. In den folgenden Jahren fanden jährliche Überprüfungen (Audits) statt.
Im Jahr 2002 wurden dann auch unsere Labors (IVF-Labor und Hormonlabor) nach DIN EN ISO/ IEC 17025 akkreditiert.
 
 
Um unseren Patienten aus dem nördlichen Einzugsgebiet eine lange Anfahrt zu ersparen, haben wir im Januar 2009 eine Zweigstelle im MVZ des Ortenauklinikums Lahr-Ettenheim eingerichtet. Hier findet einmal pro Woche (Donnerstags von 10.00-13.00 Uhr) eine Hormon- und Kinderwunschsprechstunde statt. Die Anmeldung sowie die endgültige Kinderwunschtherapie erfolgt in unserem Centrum in Freiburg.

Unsere Praxis

Praxisentwicklung: 2011: 20-jähriges Praxisjubiläum. 2009: PD Dr. med. Birgit Wetzka tritt der Gemeinschaftspraxis als ärztliche Juniorpartnerin bei.
Da die Praxis nun seit über 20 Jahren besteht, können wir uns auf eine sehr große Erfahrung im Bereich der Kinderwunsch- und Hormonbehandlung verlassen.